Die ca. 125 Zuschauer bekamen auf dem Sportplatz am Sandweg ein wenig ansehnliches Fußballspiel zu sehen. Der Platz hatte hier leider auch einen Anteil daran.
Aber wenn nicht jetzt, wann dann? Schließlich war bestes Fußballwetter!
Lange Bälle aus den Abwehrreihen, Pass- und Stockfehler, wenige Torchancen, wenige Torraumszenen prägten das Spiel beider Teams. Eigentlich ein typisches 0:0 Spiel.
Bezeichnend auch, dass beide Treffer nach Standards fielen.
Zuerst traf Abwehrspieler Gemende ungedeckt per Kopf nach einem Freistoß für die Gäste (21.). Mit dem Halbzeitpfiff traf dann Jonathan Hungerland nach einer Ecke auch per Kopf (45.+1).
Aus psychologischer Sicht eigentlich ein Wirkungstreffer.
Aber auch nach dem Pausentee blieb es beim Mittelfeldgeplänkel. Keine der beiden Teams konnte mit dem holprigen Geläuf wirklich etwas anfangen. Beide Mannschaften versuchten es weiter mit langen Bällen, worauf sich die gegnerische Abwehr aber immer besser eingestellt hatte. Bis zur Nachspielzeit passierte auf beiden Seiten daher relativ wenig. Allerdings hätte Xavier Rosenthal dem Heimteam noch 3 Punkte schenken können, als er in der 91. Minute das Spielgerät freistehend ans Lattenkreuz nagelte. Den Nachschuss setzte Basti Rohland übers Tor. Das wäre nach dem Spielverlauf aber auch zu viel des Guten gewesen.
Am Ende steht eine gerechte Punkteteilung zu Buche, welche aber keinem der beiden Teams wirklich weiter hilft.

Kommende Woche steht dann das erste Derby der Rückrunde gegen den TSV Seulingen an. An Ostersamstag empfangen unsere Jungs die Gäste aus dem Weidenthal. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Forza SVB!