SVG Einbeck - SV BW Bilshausen 2:1
SV BW Bilshausen - SG Werratal 1:2

Am vergangenen Donnerstag unterlag man in der Bierstadt verdient mit 2:1. Zwar brachte Basti Rohland unsere Jungs nach einem schnellen Spielzug früh mit 1:0 in Führung, danach war aber leider nur noch wenig zu sehen. Einbeck hatte gefühlt 75% Ballbesitz, konnte aber auch kaum Gefahr entwickeln.
Doch plötzlich gab es einen kollektiven 2-Minutenschlaf und es stand 1:2 aus Sicht der Gäste. Zuerst wurde ein unnötiger Elfmeter eiskalt verwandelt und nur 60 Sekunden später lag der Ball nach einem Abstaubertor wieder im Netz.
Einen Hochkaräter gab es aber noch. Diesen setzte Robert Strüber in der Nachspielzeit aber deutlich über den Kasten.
Mitte der 2. Halbzeit hätte Joachim Böttger beim Stand von 1:0 alles klar machen können, er verzog aber deutlich.
In solchen Momenten fehlt unserer jungen Truppe leider die Cleverness um die 1:0 Führung nach Hause zu schaukeln und einzelne Nadelstiche zu setzen.

Auch beim Heimspiel gegen die SG Werratal unterlag man am Ende unglücklich mit 1:2. Die SG ging mit ihrem ersten Torschuss in Minute 14 in Führung. Eine klare Abseitsstellung wurde vom Schiedsrichtergespann dabei nicht erkannt. Allerdings hätten unsere Jungs in den Anfangsminuten bereits mit 1:0 in Führung liegen müssen. Aber mehrere gute Chancen (u. a. ein Pfostentreffer) konnten nicht genutzt werden.
Unsere Jungs versuchten alles um den Rückstand zu egalisieren. An diesem Tag fehlte aber die Durchschlagskraft. Die Stürmer Richi Struber (5. Gelbe) und Sven Heinrich (Arbeit) wurden schmerzlich vermisst. Die Gäste packten in Minute 65 noch einen drauf und erhöhten nach einem Abwehrfehler eiskalt auf 2:0. Danach schien der Wille gebrochen. Angetrieben vom eingewechselten Tobi Engelhardt wollten unsere Jungs aber nicht klein beigeben und verkürzten durch Lucas Goldmann 10 Minuten vor Schluss noch einmal. Der anschließende Sturmlauf brachte aber kein weiteres Erfolgserlebnis.
Bereits morgen können sich unsere Jungs aber wieder rehabilitieren und 3 Punkte einfahren. Die Blau-Weißen empfangen um 18:30 Uhr den drittplatzierten FC Sülbeck/Immensen.

FORZA SVB!