Geglückte Pokal-Revanche gegen die SVG aus Einbeck

Nach einer herausragenden Mannschaftsleistung, gegen einen stärker eingeschätzten Aufsteiger aus Einbeck, der gerade in der ersten Hälfte mit gutem Passspiel und ein paar gefährlichen Abschlüssen zu gefallen wusste, stehen unsere Jungs als einziges Team mit Neun Punkten auf dem Platz an der Sonne.

Während sich bei bestem Wetter unsere Jungs der 2. Mannschaft nach einem souveränen 5:2 Sieg gegen den 1.FC Freiheit ein paar 0,33er aus Bitburg am Spielfeldrand gönnten, vernaschten die Mannen um Spielertrainer Sebi Gehrke währenddessen Elf 05er aus Einbeck!

Nach der unnötigen Niederlage in der ersten Pokalrunde, ließen sich unsere Blau-Weißen diesmal nicht den Schneid von den Einbeckern abkaufen und schickten die Bierstädter völlig verdient mit 0 Punkten, dafür aber mit fünf Gegentoren auf die Heimreise!

Aber alles der Reihe nach!

Zu Spielbeginn hatten unsere Bilshäuser einige Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und Zugriff auf Ball und Gegner zu bekommen!

Einbeck gefiel zu weilen mit gutem Kombinationsspiel, ohne aber gefährlich zum Abschluss zu kommen!

Trotzdem konnten unsere Mannen mit der ersten richtigen Torchance direkt in Führung gehen.

Nach einem geschickten Pass vom starken Xavier Rosenthal in die Schnittstelle der Einbeckerabwehrreihe konnte Richard Strüber überlegt ins lange Eck einschieben!

Der Dosenöffner für die Blau-Weißen, die von diesem Moment an wie aus einem Guss spielten.

Sie agierten fortan sehr variabel, mal mit hohen Bällen auf die Außen durch Abwehrchef Gehrke oder mit einem flüssigen Passspiel durch das Mittelfeld, welches durch den omnipräsenten Jonathan Hungerland angekurbelt wurde. Dadurch wurden einige gute Torchancen kreiert, die leider ungenutzt blieben!

Wenn überhaupt, der einzige Wehrmutstropfen im heutigen Spiel!

Der Aufsteiger aus Einbeck, um ihren am heutigen Tage unauffällig agierenden Kapitän Stellhorn, liefen nur noch hinterher.

Dennoch dauerte es bis zur 34. Minute, bevor Sven Heinrich auf 2:0 erhöhen konnte.

Nach starkem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte durch Jonas Nachtwey und Pass auf Richard Strüber, steckte dieser auf Heinrich durch, der alleine vor dem Gästekeeper keine Probleme mehr hatte das runde Leder ins Tor zu buxieren!

Nach diesem weiteren Rückschlag bäumten sich die Gäste nocheinmal gegen die drohende Niederlage. Jedoch zielten sie zu ungenau oder es stand ihnen ein wiedereinmal glänzend aufgelegter Dennis "Latscho" Laule im Weg!

Dieser konnte sich allerdings auch voll und ganz auf seine Vorderreihe verlassen. Ein Angriff nach dem anderen prallte an den bärenstarken Außenverteidigern Sven Krautwurst und Marius Mager ab oder landete in den Füßen des sehr umsichtig agierenden Jannis Hungerland!

In der 43. Spielminute dann der Spielzug der Partie und die Vorentscheidung für Bilshausen!

Nach einer traumhaften Kombination über mehrere Stationen auf der linken Seite, bei der es kaum mehr als zwei Ballkontakte eines Bilshäuser Spielers gab, legte Xavier Rosenthal quer in den 16er auf Sven Heinrich, welcher den Ball direkt auf Lucas Goldmann weiterleitete, der diesen nur noch in das leere Tor einschieben musste und damit seine kämpferischstarke Leistung veredelte!

Ein Sahnespielzug mit krönendem Abschluss!

Im weiten Rund des Stadions Am Sandweg konnte man hier und dort einen Zuschauer mit der Zunge schnalzen hören, was aber auch daran lag, dass der in der Anfangsphase noch lautstark agierende Trainer der Einbecker rat- und wortlos an der Bande lehnte und auch auf der Gästebank betretenes Schweigen herrschte!

Im Anschluss pfiff der sehr stark auftretende Schiedsrichter Sebastian Rühmann zur Halbzeit und bat zum Pausentee!!!

Auf dem Weg in die Kabine wurden schon die ersten Schulterklopfer seitens der Heimfans an die Mannschaft verteilt, welche diese aber mit der Gewissheit einer verkorksten zweiten Halbzeit aus dem Pokalspiel abwiegelten!

Konzentration war geboten, was Trainer Gehrke auch nochmal in der Kabine klarstellte!!

Anders als ein paar Wochen zuvor, kam unsere Elf aber hellwach und voll entschlossen aus der Pause und ließ diesmal nichts anbrennen!

Einbeck wechselte für mehr Druck nach vorne den starken Hussein Ghazi ein, welcher sich aber an Marius Mager die Zähne ausbiss und blass blieb!

Unsere Jungs wussten in der zweiten Hälfte mit einem tollen Zweikampfverhalten aufzuwarten und ließen den Gegner in jeder Situation spüren, dass es sehr schwer und ab und an auch schmerzhaft werden kann, wenn man gegen sie zu Hause ein Tor schießen, geschweige denn einen Punkt entführen möchte!

In der 64. Minute kam dann Basti Rohland für den starken Lucas Goldmann! Mit Rohland konnte die Mannschaft über die rechte Seite weitere gefährliche Angriffe inszenieren!

Die Einbecker machten hinten frühzeitig auf, um ihren letzten Strohhalm zu einem Punktgewinn zu ergreifen, was die Bilshäuser jedoch clever auszukontern wussten!

So war es in der 74. Minute der schon mehrfach erwähnte Mager, der sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und scharf in die Mitte flankte.

Dort stand Heinrich als Abnehmer bereit, der aber am Keeper scheiterte, welcher jedoch den Ball direkt vor die Füße von Richi Strüber lenkte, der nur noch einschieben musste.

4:0!

Einbeck kam im Anschluss nur noch zu einer gelungenen Aktion, als Kapitän Stellhorn einen Tunnel bei Sven Heinrich vollbrachte und dadurch fast schon jubelartige Szenen auf der Ersatzbank der Einbecker hervorrufen konnte.

Beim Stand von 4:0 für Bilshausen wohlgemerkt.

Nach diesem Schmanckerl setzten allerdings unsere Jungs den Schlusspunkt!

Xavier Rosenthal kam wie so oft auf der linken Seite durch und flankte mustergültig auf den zweiten Pfosten wo Heinrich sehenswert per Kopf vollendete (84. Minute).

Frei nach dem Motto "die Beine zwar offen, aber doppelt getroffen"!!!

In der Schlussphase kamen noch Jan-Philipp Giebel und Hans Scholle für Strüber und Heinrich und sorgten für Entlastung!

Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Rühmann die Partie ab!

Ein wohlverdienter Applaus der Zuschauer begleitete den müden Sieger in die Kabine, wo die Spieler sich dann doch wieder lieber um die 0,33er aus Bitburg kümmerten...

Die genauso gut schmeckten, wie die Rehabilitation für das Pokalaus gegen die 05er aus Einbeck!

Weiter so Männer...

Forza SVB!!!