Keine Chance gegen den Absteiger der Kreisliga hatte unsere Zweite Mannschaft. Trotzdem gibt es an der Einstellung nichts auszusetzen, obwohl die Niederlage durchaus hätte höher ausfallen können, da Seulingen noch einige gute Chancen ausgelassen hat.


Von Beginn an war die verstärkte Abwehr unter Druck, Entlastungsangriffe gab es nur sporadisch, ohne das Seulinger Tor wirklich in Gefahr zu bringen. Die 2:0-Führung für Seulingen zur Pause war hochverdient. Auch nach dem Wechsel änderte sich das Kräfteverhältnis nicht, zumal die konditionellen Vorteile für die Platzherren immer größer wurden. Trotzdem wurde eine gute Leistung geboten, da nur noch zwei weitere Tore zugelassen wurden.

Toni Heise - Steffen Teuteberg, Torben Rusalo - Andreas Ziencz, Sebastian Kreis, Matthias Jung, Jonas Breitenbach - Sebastian Strüber, Thomas Rudolph, Steven Ohle - Christoph Knieriemen (Christian Jung, Philipp Heise, Marcel Hoock, Kristian Strüber)