Bei schönstem Fussballwetter konnte Bilshausen mit einem herrlichen Distanzschuss von Thomas Rudolf nach Vorlage von Steven Ohle in Führung gehen. Bis zu diesem Zeitpunkt war unsere Reserve nicht weit überlegen, aber zumindest tonangebend. Nach dem 1:0 war der Gegner in den Köpfen wohl schon geschlagen, bis zur Pause wurde Herzberg stärker und war in den offensiven Aktionen schneller und konzentrierter als unsere Defensive. 2 Gegentore zum 1:2 waren die Folge.


In der Kabine hat sich die Mannschaft klar gemacht, hier und heute gewinnen zu wollen. Das eindeutige Ziel wurde nicht immer spielerisch, dafür aber kämpferisch umgesetzt und der Sieg nach Rückstand durch Tore von Philipp Heise und Sven Krautwurst war völlig verdient, weil die Einstellung bis zum Schlußpfiff gestimmt hat.

Wermutstropfen ist der Kreuzbandriss von Steven, von hier aus Gute Besserung.

Mark Zöpfgen - Kristian Strüber, Torben Rusalo, Christoph Knieriemen, Jonas Breitenbach (Richard Strüber, Matthias Jung) - Sebastian Kreis, Peter Heise (Martin Strüber), Thomas Rudolph, Rafael Schlote (Sven Krautwurst) - Steven Ohle, Philipp Heise  (nicht zum Einsatz kamen Marcel Hoock und Andreas Ziencz)